Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.


FAQ

Die häufigsten Fragen zu Best of Swiss Gastro kurz beantwortet.

 

Wer kann sich für die Gastro-Awards bewerben?

Bewerben können sich innovative Gastrobetriebe mit Sitz in der Schweiz bis Ende April des jeweiligen Jahres. Die Anmeldung zur Bewerbung wird durch Best of Swiss Gastro anhand der eingereichten Informationen geprüft und für die Bewertung der Fachjury zugelassen oder abgelehnt. Betriebe können sich dabei für eine von acht verschiedenen Kategorien bewerben. Diese garantieren, dass sich Betriebe mit seinesgleichen messen können.

Mehr zu den Kategorien


Wie werden Betriebe für die Gastro-Awards zugelassen?

Betriebe, die sich für die Best of Swiss Gastro-Awards anmelden, müssen als Erstes Best of Swiss Gastro von der grundsätzlichen Qualität ihres Konzepts überzeugen. Erhalten diese die Zulassung zur Bewertung durch die  Fachjury, werden die eingereichten Konzepte von dieser bewertet und gelten als nominiert. Nominierte Betriebe dürfen anschliessend ihre Gäste von ihrem Konzept überzeugen und Gästebewertungen sammeln.

Mehr zum Ablauf


Was bedeutet eine Nominierung?

Die Nominierung berechtigt den Betrieb zur Nutzung der Markenrechte sowie aller beschriebenen Leistungen. Das Betriebsprofil wird nach der offiziellen Bekanntgabe auf unserer Website veröffentlicht. Der Betrieb hat Zugang zu Analyse- und Marketing-Tools sowie exklusive Marketing-Paketen und kann von Gästen bewertet werden. Die Nominierung gilt lediglich für das Teilnahmejahr.

Tipps zur Bewerbungsphase


Wann ist die Teilnahmegebühr fällig?

Die Teilnahmegebühr im Betrag von CHF 950.-- ist fällig, sobald Sie von Best of Swiss Gastro für die Bewertung der Fachjury zugelassen werden.

Zu den Leistungen


Für was kann man sich zusätzlich bewerben?

Unabhängig von den Gastro-Awards, werden zusätzlich verschiedene Label für besondere Leistungen vergeben, für welche man sich ohne weitere Kosten bewerben kann. Dies in den Segmenten: Schweizer Fleisch, Schweizer Brot, Outdoor, Kid friendly und Gastro Toilet. Eine Fachjury aus renommierten Fachleuten prüft und vergibt diese Label anhand klar vordefinierter Kriterien.

Mehr zu den Label

Worauf achtet die Fachjury?

Die Fachjury, bestehend aus ca. 40 unabhängigen Branchenkennern, Gastronomen, Journalisten und ehemaligen Gewinnern, bewerten aufgrund der von Ihnen eingereichten Bewerbungsunterlagen, bestehend aus Betriebsprofil, Dokumenten und Fragebögen Ihr Konzept. Zusätzlich bezieht sie Ihre Webseite und (sofern vorhanden) die Social Media-Auftritte in ihre Beurteilung mit ein. Es wird kein persönlicher Besuch im Betrieb erfolgen.


Wichtig für die Fachjury ist:

• Eine passende und aktuelle Speisekarte, Getränkekarte und Weinkarte
• Die Innen- sowie Aussenansicht Ihres Betriebes
• Ihr Online-Autritt (inkl. Website)
• Vorhandene Social-Media-Kanäle (Instagram, Facebook etc.)

Mehr zur Fachjury


Wie wird die Bewertung der Fachjury berechnet?

Jedes Betriebskonzept wird von mehreren Fachjurymitgliedern anhand des ausgefüllten Betriebsprofils bewertet.

1. Die Kriterien sind in zwei Blöcke unterteilt, gewichtet zu 2/3 und 1/3
2. Jede Bewerbung wird von 3 Fachjurygruppen à 3 Fachjurymember bewertet
3. Die Fachjury bewertet 8 verschiedene Bereiche jeweils mit einer Note
4. Die einzelnen Noten werden zu einer Gesamtnote mit 3 Stellen nach dem Komma errechnet

Mehr zur Bewertung

Wann findet die Gästebewertung statt?

Von Mitte Juni bis Mitte September des Teilnahmejahres können Gäste die nominierten Betriebe bewerten.

Mehr zum Ablauf


Weshalb sollen Bewertungen eingeholt werden?

Neben dem Einfluss der Bewertungen auf die Rangierung in der jeweiligen Kategorie, bringen Bewertungen auch direktes Feedback zur täglichen Arbeit. Weiter sind die Online-Bewertungen nachhaltig und helfen, den Betrieb im Internet besser auffindbar zu machen. 


Wie und wie oft kann ein Gast bewerten?

Pro E-Mail-Adresse kann online eine Bewertung pro Betrieb während der Bewertungsphase online abgegeben werden.

Wann wird die Auszeichnung vergeben?

An der Award-Night werden die Nominierten als Best of Swiss Gastro Betriebe ausgezeichnet. Sie erhalten das Gütesiegel und werden für das Folgejahr als Ausgezeichnete kommuniziert. Weiter werden die Gewinner aus jeder Kategorie sowie der Master gekürt. Bis zur Award-Night bleiben alle Ergebnisse geheim gehalten.


Was beinhaltet die Auszeichnung?

• Integration im BOSG-Book sowie Award-Journal
• Gütesiegel und Zertifikat
• Kennzeichnung als Newcomer, falls Ihr Betrieb jünger als 2 Jahre ist
• Label (sofern angefordert und von der Fachjury zugesprochen)

Der Master und die jeweiligen drei Kategoriesieger erhalten zudem einen Pokal in Form eines individuell angefertigten urbanen Schweizer Holzkreuzes sowie eine Integration im Magazin.


Gibt es eine Rangliste?

Es werden je Kategorie nur die Ränge 1. - 3. kommuniziert. Eine komplette Rangliste je Kategorie gibt es nicht.

Die Gesamtwertung setzt sich aus drei Teilen zusammen:

• Anhand der Fachjurynote wird der Rang innerhalb der Kategorie ermittelt
• Anhand der Gästedurchschnittsnote aus den Kritikpunkten "Service", "Ambiente", und "Angebot"  wird der Rang innerhalb der Kategorie ermittelt
• Anhand der Anzahl Gästebewertungen wird der Rang innerhalb der Kategorie ermittelt

Aus diesen drei Rängen ergibt sich ein Durchschnittsrang. Die drei tiefsten Durchschnittsränge ergeben die Platzierungen 1.-3. je Kategorie. Um sich für die Rangierung zu qualifizieren ist eine Mindestanzahl von insgesamt 50 Gästebewertungen erforderlich.